Verabschiedung der Vorschulkinder 2019

 

Jetzt hieß es schon mal offiziell Abschied nehmen, denn die Vorschulkinder haben am letzten Juniwochenende ihren offiziellen Abschied im Jona Kindergarten gefeiert.

Bereits eine Woche vorher fand der Schulkinderabschlussausflug statt. Die Kinder besuchten mit drei Erzieherinnen den Barfußpfad in Wünnenberg und verbrachten dort bei sonnigstem Wetter den ganzen Tag.

Am Freitag, eine Woche später, startete die große Schlafnacht. Die Kinder richteten sich ihr Schlaflager gemütlich her, bevor es weiter nach Bredelar zum Gemeindehaus ging, wo die Köchin Frau Pape und unser Pfarrer Markus Pape, mit Grillwürstchen und anderen Köstlichkeiten, bereits wartete.

 

Mit guter Stärkung und einer großen Portion Bewegung im Garten, waren die Kinder nun bereit für die große Klosterführung am Abend.

Spannende Geschichten der Mönche, die dort früher lebten wurden gehört, den Gesängen der heiligen Männer gelauscht und beeindruckende Kellergewölbe wurden an diesem Abend entdeckt.

Die Mönche ordneten ihren Alltag, immer mit dem Lauf der Sonne, die auch an diesem Abend durch die Führung begleitete.

Im Anschluss daran ging es nun zum Nachtlager, wo alle müde in ihre Betten fielen.

Am Morgen frisch ausgeruht, kamen alle Eltern um mit den Kindern und Erzieherinnen gemütlich zu frühstücken.

Den offiziellen Abschied bildete der “Gottesdienst mal anders” am Sonntag. Unter dem Thema  “Türen, Träume ,Lebensräume” regte er bei einer kleinen Meditation an, sich einmal so ein ganzes Leben eines Menschen vorzustellen mit seinen Vorstellungen, Entdeckungen Sorgen und Herausforderungen.

Immer wieder öffnen sich neue Türen und andere schließen sich, unser wichtigster Lebensraum verändert sich immer wieder und auch unsere Träume.

Nach dem Einhalten und Innegehen brauchte es kluge Köpfchen unter den Besuchern des Gottesdienstes. Pfarrer Pape lud die Gemeinde ein,  sich anhand von Bildern verschiedene Türen anzusehen und zu überlegen wo in Marsberg diese zu finden sind.

Groß und klein überlegte hier eifrig mit.

Die Schulkinder sangen zum Abschluss ihr eingeübtes Lied “Wünsche schicken wir wie Sterne” zu dem Eltern und Erzieherinnen Fürbitten sprachen.

Dann bekamen alle Kinder für ihren Weg zur Schule den Segen zugesprochen.

Die Kindergartenmappen, die, die Zeit im Kindergarten dokumentieren, und Geschenke wurden den Vorschulkindern ebenfalls überreicht.

So ging ein wunderbarer Gottesdienst mal anders an diesem Sonntag zu Ende.