Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen betreffend der landesweiten Schließung der Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen in NRW im Zusammenhang mit der Schließung ihres Ev. Jona Kindergartens.

Update 02.04.20

Eine neue Passionsandacht für die Zeit zu Hause. Schauen Sie mal rein: https://marsberg.ekvw.de/13-03-2020-meldungen/01-04-2020-passionsandacht-02-04/

Update 26.03.20 19.54 Uhr

Sonderregelung zum Kinderzuschlag ab 1.04.20 Notfallkiz Corona- Alle Infos hier: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/familie/familienleistungen/kinderzuschlag/notfall-kiz

Update 26.03.20

Abbuchungungsstopp des Kita Beitrages. https://www.wp.de/staedte/altkreis-brilon/marsberg-abbuchungsstopp-fuer-kindergarten-und-ogs-beitraege-id228771747.html?

Update 22.03.20


Update 21.03.20

Neuregelung zur Betreuung von Kindern von Personen, die in kritischer Infrastruktur tätig sind (Schlüsselpersonen)https://www.mkffi.nrw/neuregelung-zur-betreuung-von-kindern-von-personen-die-kritischer-infrastruktur-taetig-sind-und-zur

Die Landesregierung hat entschieden, jede Person, die in kritischer Infrastruktur tätig ist, und eine Bescheinigung des Arbeitgebers zur Unabkömmlichkeit vorlegen kann, sowie die Betreuung des Kindes nicht anderweitig vertrauensvoll- entsprechend der Empfehlungen des RKI -organisiert werden kann, Betreuungsanspruch in der Kindertagesbetreuung mit der ein Bertreuungsvertrag besteht, auch über das Wochenende hinaus, hat. Das bedeutet, nur noch ein Elternteil, der in einer kritischen Infrastruktur arbeitet, muss eine Bescheinigung des Arbeitgebers vorlegen. Diese Neuregelung gilt ab dem Montag 23.03.2020.

Diese Maßnahme ist eine Lockerung der bisherigen Maßnahmen, was zu einem folglich größeren Zusammentreffen von Kindern in unserer Einrichtung führen könnte und die Infektionskette wieder länger wird. Kinder können von Natur aus nicht immer Abstand halten und konsequent, auch mit Anleitung, die Hygieneregeln beachten. Aber auch wenn nur ein Elternteil in einem z.B. Pflegeberuf arbeitet, kann es verständlicherweise zu einem Betreuungsnotstand kommen. Deshalb prüfen sie bitte vorher alle Betreuungsmöglichkeiten. Die Verringerung sozialer Kontakte, wie von Experten empfohlen, schützt uns alle. Wenn Sie Betreuungsbedarf anmelden möchten beraten wir sie gern unter Email: jona.marsbergl@kindergartenverbund.de .Wir kontaktieren Sie umgehend zur Beratung und Klärung von Fragen.

Update 20.03.20

Liebe Kinder! In dieser Zeit möchten wir euch zeigen, dass wir trotzdem an euch denken. Auf der neuen Seite unserer Homepage extra für euch, zeigen wir euch immer wieder neue Ideen für zu Hause. Schaut doch mal rein, hier geht’s entlang.

https://www.jona-kindergarten-marsberg.de/angebote/spiel-und-spass-fuer-zu-hause/

Update 19.03.20 18:13

Nachbarschaftshilfe Marsberg https://www.marsberg.de/seite-178-2045.html

Nachbarschaftshilfe Marsberg

Liebe Eltern!

Der Ev. Jona Kindergarten ist am Montag den 23.03.20 ab 7:00 Uhr besetzt. Pädagogische Fachkräfte stehen unter Rufbereitschaft. Wenn sie unter den Voraussetzungen der Neuregelungen zur Betreuung von Kindern von Schlüsselpersonen ab dem 23.03.20 einen Betreuungsbedarf anmelden möchten, können sie sich über die Email jona.marsbergl@kindergartenverbund.de oder über das Kontaktformular der Homepage anmelden.

Benachrichtigung des Ministeriums: Ab Montag gilt ein Betretungsverbot für Kinder in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Heilpädagogischen Kindertageseinrichtungen und „Kinderbetreuungen in besonderen Fällen“ (Brückenprojekte).

Ein Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW ist veröffentlich worden. https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/200313_erlass_betretungsverbot_gemeinschaftseinrichtungen-kita.pdf In diesem Erlass sind die Berufsgruppen und Schlüsselpositionen der systemkritischen Infrastruktur aufgezählt und beschrieben.

Sie benötigen in diesem Fall eine Bescheinigung ihres Arbeitgebers der ihre Schlüsselposition und deren Unverzichtbarkeit im Arbeitsbetrieb bestätigt. Zusätzlich können sie diese Betreuungsmöglichkeiten nur nutzen, sofern sie eine private Betreuung besonders durch Familienangehörige (außer Großeltern) und auch die Möglichkeit der flexiblen Arbeitszeiten oder Arbeitsgestaltung (z.B. Home Office) nicht gewährleisten können.

Die Aufrechterhaltung des allgemeinen Kindertagesbetreuungsbetriebes ist zwingend erforderlich um sicherzustellen, dass Eltern weiter in kritischer Infrastruktur wie z.B. der gesundheitlichen Versorgung arbeiten können. Das ermöglicht es diesen Eltern, ihr Kind in die bekannte Einrichtung zu geben. Dies ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die Betreuung auch in Anspruch genommen wird und die kritische Infrastruktur weiter betrieben werden kann.

Es muss ermöglicht werden, dass in den Fällen, in ein Eltern oder Alleinsorgeberechtigte in kritischer Infrastruktur arbeiten, ihre Kinder zur Betreuung in die Einrichtungen bringen können. Sie können Betreuungsbedarf anmelden wenn…

  • sie alleinsorgeberechtigt sind und in einer wichtigen Schlüsselposition einer kritischen Infrastruktur arbeiten
  • ein sorgeberechtigter Elternteil in einer wichtigen Schlüsselposition einer kritischen Infrastruktur arbeitet
  • Ihnen der Arbeitgeber eine UNVERZICHTBARKEIT bescheinigt
  • Sie eine private Betreuung insbesondere durch andere Familienmitglieder (außer Großeltern) aber auch durch Freunde und z.B. Nachbarschaftshilfe oder anderes nicht gewährleisten können
  • wenn sie die Veränderung/Anpassung ihrer Arbeitzeit oder Arbeitsgestaltung (z.B. Homeoffice) nicht gewährleisten können.
  • sie oder ihre Kinder keine Krankheitssymptome zeigen
  • sie oder ihre Kinder stehen nicht in Kontakt zu infizierten Personen bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen sind 14 Tage vergangen und sie weisen keine Krankheitssymptome auf
  • sie oder ihre Kinder haben sich nicht in einem Gebiet aufgehalten, das durch das Robert Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist (tagesaktuell abrufbar im Internet unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html) bzw. 14 Tage seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und sie zeigen keine Krankheitssymptome.

Hier erhalten Sie Informationen auf anderen Sprachen https://www.mkffi.nrw/informationen-zu-aktuellen-massnahmen-auf-tuerkisch-und-arabisch

Aktualisierte FAQ zum Betretungsverbot und zur Betreuung von Kindern von Personen kritischer Infrastrukturen https://www.mkffi.nrw/faq-zum-betretungsverbot-und-zur-betreuung-von-schluesselpersonen

https://www.mkffi.nrw/pressemitteilung/neue-leitlinie-bestimmt-personal-kritischer-infrastrukturen

https://www.mkffi.nrw/vordruck-fuer-schluesselpersonen-bescheinigung-des-arbeitgebers-zur-unabkoemmlichkeit

https://www.mkffi.nrw/pressemitteilung/land-und-kommunen-sichern-vollstaendige-weiterfinanzierung-der-kindertagesbetreuung